Ein Bild von einem Baby

Heute ist der zweite Untersuch bei der Frauenärztin. Renato ist dabei, ich habe Herzklopfen und eiskalte, schweissige Hände. 

 

Als das Bild meiner Gebärmutter auf dem Bildschirm erscheint, erkenne ich sofort einen kleinen Menschen. Unser Kind! Mir laufen Tränen über die Wangen. Es sind Freudentränen. Ich kann kaum glauben, was ich da sehe.

Wir entscheiden uns für einen Gentest, um schwere Formen von Trisomie ausschliessen zu können.

Das Foto unseres Babys hänge ich neben meinem Bett auf.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0