Bin ich normal?

Mein Start ins neue Jahr ist ein holpriger. Mein Motto ist zwar auf Papier verewigt, aber längst nicht verinnerlicht. Auch Yoga und Mediation helfen mir im Moment nicht.

 

Manchmal wünsche ich mir heimlich, ich würde das Kind verlieren. Ob diesem Gedanken fühle ich mich dann noch schlechter. Ich befinde mich doch in einer komfortablen Lage. Andere Schwangere haben es viel schwerer. Warum kann ich nicht einfach nur glücklich sein? Bin ich normal, oder sind es bereits erste Anzeichen, dass ich als Mutter nicht tauge?

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0